408 Follower
14 Ich folge
storyworlds

Storyworlds

Ich lese gerade

Can't and Won't: Stories
Lydia Davis
The Sculptor
Scott McCloud
The Opposite of Loneliness: Essays and Stories
Marina Keegan
Anleitung zum Gehen
Alida Bremer, Edo Popović
Snake Dance: Journeys Beneath a Nuclear Sky
Patrick Marnham
Der Fuchs und Dr. Shimamura
Christine Wunnicke
Der Schwimmer
Zsuzsa Bánk
Not That Kind of Girl: A Young Woman Tells You What She's "Learned"
Lena Dunham
Unspeakable Things: Sex, Lies and Revolution
Laurie Penny
Made to Stick: Why Some Ideas Survive and Others Die
Dan Heath, Chip Heath

Heiraten für Anfänger - Blogtour Filippa Bluhm

Heiraten für Turnschuhträgerinnen (German Edition) - Filippa Bluhm

Storyworlds machen mit bei einer Blogtour! Noch dazu mit einem ChickLit-Roman, die findet man hier sonst nicht so häufig. Aber: Spaß hats gemacht. Doch um was geht es eigentlich? 

 

 

Zum Buch

Heiraten für Turnschuhträgerinnen von Filippa Bluhm dreht sich um Charlotte, 35, in Berlin lebende freie Journalistin und Verlobte von Georg. Verliebt, verlobt, verheiratet? Bis es mit dem Heiraten klappt passiert so einiges und Charlotte ist manches Mal kurz vorm Verzweifeln... Charmanterweise entlockt sie uns dabei jedoch meist ein Lachen, da die witzige Schreibweise von Filippa Bluhm die Leser sicher durch Charlottes Krisen lotst.

 

Die Blogtour

Eine Blogtour heißt, dass ein Buch oder Autor für eine bestimmte Zeit von Blog zu Blog zieht. In diesem Fall touren die Figuren des Buches. Am Montag ging es mit einem Gespräch mit dem Ehemann in spe los, Simone vom Bücherparadies veröffentlichte am Dienstag einen Tagebucheintrag der knapp 16jährigen Charlotte ("Ich heirate NIE!"), gestern folgte eine Buchrezension bei Vielleserin Marie und morgen gibts eine Überraschung zum Schluss bei Julies Zuckerwattewelten.

 

Rettet die Braut!

Am witzigsten fand ich u.a. den Gegensatz der beiden besten Freundinnen von Charlotte, dank derer es gerade am Anfang unheimlich viel zu lachen gibt.

Lala und Kristin.

Bei Lala liegt der Fall klar: Sie träumt von einer Märchenhochzeit und ist überglücklich, Charlottes Trauzeugin zu werden. Kristin dagegen, mit der Charlotte anno dazumal Soziologie studierte, ist wesentlich kritischer und wittert anachronistische Rollenbilder. Sie lebt mittlerweile im Wedding, da ihr selbst Neukölln zu hipp wurde (das Buch ist eigentlich aus dem Jahre 2011, mittlerweile müsste Kristin vermutlich nach, äh, Reinickendorf? ziehen), sie trägt nur schwarz, ist Vegetarierin und kauft nicht mehr bei H&M ein, von wegen Kinderarbeit usw. Wer das zu dick aufgetragen findet bzw. zu klischeehaft, der möge sich in Berlin mal genauer umgucken...

Ihre Meinung:

"Charlotte, es geht nicht nur darum, dass es Schwachsinn ist zu heiraten, es geht auch darum, dass die Ehe ein Symbol ist, ein Symbol für die knallharten ökonomischen Realitäten dieser Welt, dafür, dass die Frau weltweit ausgebeutet wird. Die Ehe ist zu nichts anderem da, als das zu organisieren."

 

Lala dagegen - wie gesagt, wartend auf die Märchenhochzeit - stürzt sich voll Feuereifer in die Hochzeitsvorbereitungen vom Motto, über Einladungskarten bis hin zum Brautkleidkauf und kann mit gehorteten Hochzeitsmagazinen aus mehreren Jahren aufwarten. Wäre es eine Hollywood-Komödie würde eine der beiden am Ende auch ihren Traummann finden - ob das tatsächlich passiert, ob Kristin am Ende immer noch Anti-Ehe und Lala weiter auf den Traummann wartet, dazu müsst ihr das Buch dann wohl selber lesen!

 

Heiraten für Turnschuhträgerinnen

Das eBook gibt es aktuell exklusiv bei amazon, die Blogtour endet morgen auf Julies Zuckerwattewelten Blog mit einer Überrachung! P.S.: Wer neugierig aufs Buch geworden ist, der sollte unbedingt bei ihr vorbeischauen...